Welttag der Barkeeper – Tipps und Tricks für die Hausbar

- Umfrage: 23 Prozent besitzen eine Hausbar

- Die Deutschen mixen sich zweimal im Monat einen alkoholischen Drink

- Häufigste Alkoholgetränke in den deutschen Hausbars: Wein, Bier, Sekt bzw. Champagner

- Barkeeper Tarek Nix gibt Tipps für die Hausbar und passende Drinks zu Deliveroos Bestellfavoriten

Berlin Am 24. Februar ist der Welttag der Barkeeper. Grund genug für den Essenslieferdienst Deliveroo, den Deutschen tiefer ins Glas zu schauen: 23 Prozent besitzen schon eine Hausbar und elf Prozent würden gerne. Das ist auch gut so, denn immerhin mixen sich die Bundesbürger zwei alkoholische Drinks pro Monat. Dies sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter 2095 Deutschen, die YouGov im Auftrag von Deliveroo durchgeführt hat.
Doch wie sind die Hausbars der Deutschen bestückt? Vor allem mit Wein (50 Prozent), Bier (48 Prozent) und Sekt bzw. Champagner oder Prosecco (38 Prozent). Überraschend ist, dass Gin, das Trendgetränk 2017, nicht mal in jeder zehnten Hausbar (9 Prozent) zu finden ist. Wohingegen Rum und Whisky bei jedem fünften Befragten zu Hause steht.

   
Experten-Tipps für die Hausbar
Und was gehört eigentlich in eine gute Hausbar? Welche Trends gibt es? Das hat Deliveroo bei jemandem erfragt, der es wissen muss: der Chef de Bar im Provocateur Hotel in Berlin – Tarek Nix:

  1. Für die Hausbar reicht eine Standardausrüstung: Boston Shaker, Barsieb, Teesieb, Stößel, Rührlöffel, Messbecher, ein Kochtopf und ein paar Gläser, am besten sogenannte Tumbler oder Longdrinks.
  2. Die einfache Regel: Für Drinks, die geschüttelt werden, hohe Gläser, also ein Longdrink-Format, und für solche, die gerührt werden, flache Gläser wie Whiskey-Gläser oder Tumbler, verwenden.
  3. Das Eis ist das Gold der Bar: Eiswürfel haben den besten Halt bei -21 Grad, dann sind sie doppelt gefrostet und geben nicht so schnell Schmelzwasser ab. Außerdem verwässert der Drink nicht so schnell. Grundsätzlich gilt: Normal große Eiswürfel zum Shaken, für Fizz-Drinks und Drinks, in denen viele Säfte enthalten sind und extragroße Eiswürfel für klassische Drinks wie Old Fashioned Whiskey und Negroni, verwenden.
  4. Als Basis-Zutaten sind auf jeden Fall Sirup, Zitrussäfte und sogenannte Filler, das sind verschiedene Limonaden oder Säfte wie vom Saftladen auf Deliveroo, nötig. Den Basis-Alkohol gibt es nicht. Man kann fast aus allem, was Alkohol enthält, einen tollen Drink zaubern, wie z.B. Sake, Weißwein, Vermouth oder Liköre, u.a. erhältlich bei Raum & Wein in Frankfurt auf Deliveroo. Aber in einem Standardhaushalt sollte schon eine Flasche Wodka oder Gin vorhanden sein, einfach zu bestellen bei Gourmet Garage Berlin, sowie Zucker, Essig, Tee, verschiedene Salze, verschiedene Pfeffersorten, Basilikum, Rosmarin, Sellerie, Ingwer, Gurke oder Olivenöl.
  5. Ein leckerer Drink mit Zutaten, die jeder zu Hause hat, wäre ein “Vodka Rosmarin Infusion”. Er besteht aus grünem Tee, Zitronensalz, Gurkensirup und Limettensaft.  Der Sirup kann auch durch eine andere süße Quelle wie Marmelade, Apfelmus oder Nutella ersetzt werden.  

Empfehlungen für passende Drinks zu den Bestellhits

Für alle, die es ganz bequem mögen, hat Tarek auch passend zu den Bestellhits – Pizza, Burger und Curry – passende Drinks entworfen. Das Beste: Auch ihre Zutaten können ganz einfach dazu bestellt werden.
“Um mich mit meinen Jungs und Mädels auf den Pizza Koons-Abend einzustimmen, ist es am besten, eine schöne frische Limonade mit Gin zu trinken wie beispielsweise Squadra Fizz aus Gin, Apfel Shrub (einer Art Trinkessig aus Früchten), Früchtetee und Soda Water.”
“Zu einem guten amerikanischen Burger wie beispielsweise von Revolver Burger empfiehlt Tarek einen Horses Neck: “Bei Burgern denke ich automatisch an Amerika. Die typische Spirituose ist American Whiskey. Da passt sehr gut ein Horses Neck aus 4cl Bourbon Whiskey, 3 Tropfen Angostura Bitter und Ginger Ale. Das Glas mit Eis füllen, Whiskey, Bitter, Ginger Ale und ein Spritzer Zitrone dazu."
”Leichtigkeit und Raffinesse sind die wesentlichen Bestandteile des Aperitif für eine moderne Poke Bowl der asiatischen Fusionsküche wie bei Ma’Loa Poké Bowl. Asiatisch ist ja eine sehr aromatische Küche, also braucht man auch einen Drink mit Ecken und Kanten wie beispielsweise einen Thai Sour, bestehend aus 6 cl dunklem Rum, 2cl Zitronengrass Sirup, 3 kleinen Scheiben Ingwer, 3 cl Pomelo Saft (einer Zitrusfrucht aus Asien) und Eiweiß."
Übrigens kann in Berlin bei Monsieur Vuong auf Deliveroo auch gleich eine Auswahl an fertigen Cocktails bestellt werden. 
Und bei welcher Gelegenheit plündern die Deutschen ihre Hausbar? Als Gelegenheit für einen netten Abend wird vor allem der gemeinsame Drink mit Freunden in Erwägung gezogen (64 Prozent). 35 Prozent mixen sich gerne auch alleine einen guten Drink und 59 Prozent geniessen die Vielfalt der Cocktails im Kreis der Familie. 


Über Deliveroo
Deliveroo ist ein preisgekrönter Lieferservice, der 2013 von William Shu und Greg Orlowski gegründet wurde. Deliveroo arbeitet mit mehr als 30.000 beliebten Restaurants und über 30.000 Fahrern zusammen, um die besten Verpflegungserlebnisse der Welt zu bieten. Deliveroo hat seinen Hauptsitz in London und beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter in Büros rund um die Welt.

Deliveroo ist in mehr als 200 Städten in 12 Ländern tätig, darunter Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Hongkong, Italien, Irland, Niederlande, Singapur, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate und Großbritannien.